Religion kostet etwas – aber nicht in der realen Religion

(rm) Erstaunlich ist es nicht das vergewaltigte Religion so kräftig bei den Leuten abzockt. Kein ursprüngliches Werk der Religionen berichtet darüber Teilnehmer*innen einer Veranstaltungen Karten verkaufen zu müssen. Die Zeit änderte sich und die Religionen wurden mehr und mehr vergewaltigt und schwups hatte man dann eine Religion die Eintrittskarten verkauft:

Fast 90 000 Eintrittskarten beim Katholikentag verkauft

Münster (dpa). Am Katholikentag in Münster haben rund 90 000 Gläubige teilgenommen. Nach aktualisierten Angaben des Veranstalters nach dem Abschlussgottesdienst wurden für die Tage von Mittwoch bis Sonntag rund 53 000 Dauer- und 35 0000 Tageskarten verkauft. Offen bleibt, wie viele Gäste ohne Eintrittskarten an dem größten Laientreffen der katholischen Kirche teilgenommen haben. Einige Veranstaltungen, Feste und Gottesdienste waren auch ohne Ticket zugänglich.

Dieser Beitrag wurde unter APD abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar